SPD Ortsverein und Fraktion Alsfeld

Manfred Görig (SPD) begrüßt die Entfernungspauschale ab dem ersten Kilometer.

Bundespolitik

VOGELSBERGKREIS. Der SPD-Kreisvorsitzende und Landtagskandidat Manfred Görig begrüßt das aktuelle Urteil des Bundesverfassungsgerichtes, durch das die Entfernungspauschale für Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer wieder ab dem ersten Kilometer gilt. „Der Karlsruher Richterspruch bestätigt unsere Haltung, wie sie von der SPD-Vogelsberg von Begin der Diskussion an vertreten wurde.“, sagte Görig.

Bereits vor Einführung der Neuregelung hatte Görig davor gewarnt, dass diese insbesondere die Arbeitnehmer im ländlichen Raum wie etwa dem Vogelsbergkreis belaste und benachteilige, da in einem Flächenkreis die tägliche Autofahrt zum Arbeitsplatz die Regel für viele Arbeitnehmer darstelle. Für sie seien die finanziellen Belastungen durch die Kürzung unverhältnismäßig gestiegen. „Auch mit Blick auf den demografischen Wandel ist es unser Ziel, den ländlichen Raum attraktiv zu halten und keine steuerlichen Regelungen zu unterstützen, die die Menschen vertreiben.“, erklärte Görig. Gerade im ländlichen Raum sorgten die großen Distanzen für unverhältnismäßige Belastungen. „Ich kenne die Situation der Pendler sehr gut, da ich selbst über 23 Jahre vom Vogelsbergkreis nach Gießen und Fulda gefahren bin.“, bekräftigte Görig. Die Berufspendler auch künftig mit einer steuerlichen Regelung zu unterstützen sei eine „vernünftige Lösung“, so der SPD-Landtagskandidat. „Das Urteil gibt uns dabei recht: Man kann nicht erst von Arbeitnehmern Flexibilität und Mobilität fordern, um dann gerade die zu bestrafen, die lange Fahrten zum Arbeitsplatz in Kauf nehmen. Ich hätte mir jedoch gewünscht, dass die Politik schon vor dem aktuellen Richterspruch aus Karlsruhe im Interesse der Arbeitnehmer im ländlichen Raum gehandelt hätte.“, sagte Görig abschließend.

 
 

Wetter in Alsfeld

 

Besucher

Besucher:1948952
Heute:43
Online:1
 

Marktplatz Webcam:

 

Aktiv für Alsfeld:

 

SPD Vogelsbergkreis

 

SPD-Alsfeld auf Facebook: