SPD Ortsverein und Fraktion Alsfeld

„Bereit für den Politik- und Regierungswechsel in Hessen“

Landespolitik

Thorsten Schäfer Gümbel mit 97,8% zum Spitzenkandidaten der Hessischen SPD zur Landtagswahl gewählt - Swen Bastian auf Platz 35 der Landesliste

VOGELSBERGKREIS. Der Landesparteitag der Hessischen SPD hat am Samstag in Bad Hersfeld die Weichen für einen Politik- und Regierungswechsel im Land gestellt. Die rund 600 Teilnehmer, darunter 350 stimmberechtigte Delegierte, tagten in der Hersfelder Schilde-Halle, einem eindrucksvollen Industriedenkmal in der Festspielstadt. Im Mittelpunkt des Parteitags stand die Verabschiedung der SPD-Landesliste zur Hessischen Landtagswahl am 22. September, die 110 Bewerberinnen und Bewerber umfasst. Swen Bastian, der Vogelsberger SPD Kreisvorsitzende und heimische Direktkandidat für die Wahl zum Hessischen Landtag, wurde auf Platz 35 der Landesliste gewählt.

„Ich bin zufrieden mit meiner Platzierung auf der ausgewogenen und in großer Einigkeit aufgestellten Landesliste. Dafür dass zahlreiche amtierende Abgeordnete erneut kandidieren und ich zum ersten Mal als Direktkandidat für den Vogelsbergkreis antrete, kann sich die Platzierung durchaus sehen lassen“, sagte Bastian im Anschluss an den Parteitag. Ziel der SPD sei eine starke Fraktion mit mindestens 40 Abgeordneten im Landtag, um den dringend benötigten Politik- und Regierungswechselwechsel in Hessen anpacken zu können. Die in Bad Hersfeld verabschiedete Landesliste sei weiblicher und jünger als je zuvor. Unter den ersten 40 Bewerbern seinen 5 Kandidatinnen und Kandidaten unter 35 Jahren aufgestellt worden. „Swen Bastian braucht selbst als Newcomer auf der Landesliste den direkten Vergleich mit der Platzierung des zum vierten Mal antretenden Kandidaten der politischen Mittbewerber nicht zu scheuen“, sagte der Vogelsberger SPD-Kreistagsfraktionchef Matthias Weitzel, der als Delegierter am Landesparteitag teilgenommen hat.
„Ich freue besonders darüber, dass die hessische SPD auf ihrer Landesliste Frauen gleichberechtigt aufgestellt hat und damit ein wichtiges gesellschaftspolitisches Signal setzt“, sagte Bastian. Gleichstellung heiße konkret, dass keine Frau mehr auf etwas verzichten müsse, weil sie eine Frau ist. Was die deutsche Verfassung schon seit über 60 Jahren fordert, müsse endlich auch gesellschaftliche Realität werden. Gleiche Rechte für Frauen und Männer, etwa beim Lohn aber auch bei der Frage wie aussichtsreich man Frauen und Männer auf einer Liste für die Parlamente aufstelle. Das Signal des Bad Hersfelder Parteitages ist klar: Kampfbereit und mit Zuversicht gehen die Sozialdemokraten in die Landtagswahl am 22. September: „Hessen ist gut. Schlecht ist die Regierung. Das Land kann es besser“, sagte Swen Bastian. Eine SPD-geführte Landesregierung werde ein 100-Tage-Programm umsetzen. Darin enthalten seien etwa die Rückkehr zu G9 in der Mittelstufe sowie die Rücknahme des umstrittenen Kinderförderungsgesetzes (KiFöG).
Glückwünsche für SPD Partei- und Fraktionschef Thorsten Schäfer-Gümbel, der mit dem überzeugenden Ergebnis von 97,8% und den Stimmen der Vogelsberger Delegierten zum Spitzenkandidat der Hessischen SPD gewählt wurde, überbrachte der SPD-Kreisvorsitzende Swen Bastian persönlich. „Unser Ziel ist klar. Der Wechsel in Hessen ist möglich, aber wir müssen weiter hart dafür arbeiten. Wir wollen das Direktmandat gewinnen und wieder eine starke Vertretung unserer Heimat im Landtag sicherstellen. Es gilt dafür zu kämpfen, so viel Vogelsberg wie möglich in den Politikwechsel in Hessen einzubringen“, so Bastian abschließend.

Foto: Gut gelaunt vor der Schilde-Halle in Bad Hersfeld: Landtagskandidat und SPD-Kreisvorsitzender Swen Bastian (Mitte) mit dem SPD-Landes- und Fraktionschef Thorsten Schäfer-Gumbel (links daneben), MdB Rüdiger Veit, dem Vogelberger Landrat Manfred Görig, SPD-Kreistagsfraktionschef Matthias Weitzel und Bundestagskandidatin Birgit Kömpel.

 
 

Wetter in Alsfeld

 

Besucher

Besucher:1948952
Heute:43
Online:1
 

Marktplatz Webcam:

 

Aktiv für Alsfeld:

 

SPD Vogelsbergkreis

 

SPD-Alsfeld auf Facebook: