SPD Ortsverein und Fraktion Alsfeld

SPD-Fraktion informierte sich in Angenrod vor Ort über die Planungen für ein Pädagogisches Zentrum zum Landjudentum

Fraktion

ALSFELD-ANGENROD. Am vergangenen Samstag fand in Angenrod eine Klausurtagung der Alsfelder SPD-Stadtverordnetenfraktion statt. Zu der Zusammenkunft konnte Fraktionschef Swen Bastian auch den Vorsitzenden des Fördervereins zur Geschichte des Judentums im Vogelsberg e. V., Joachim Legatis, begrüßen. Legatis stellte den Stadtverordneten der SPD die Planungen für ein Pädagogisches Zentrum vor, das Schülern in Angenrod künftig ein Erleben des früheren Zusammenlebens von Juden und Christen auf dem Land ermöglichen soll.

„Das Projekt soll durch Förderprogramme von EU, Bund und Land idealerweise mit einer Förderquote von 70% realisiert werden“, erläuterte Legatis. Der verbleibende Finanzierungsanteil könnte zwischen den potentiellen Projektpartnern des Pädagogischen Zentrums aufgeteilt werden, so dass diese finanziell nicht überfordert würden. Angedacht ist der Kauf der ehemaligen jüdischen Schule in der Wuhlsgasse, die zu einer Jugendbildungsstätte ausgebaut werden könnte. Im dringend sanierungsbedürftigen „Haus Speier“ direkt an der Bundesstraße solle darüber hinaus eine Ausstellung zum jüdischen Landleben entstehen.
Legatis führte die Mitglieder der SPD-Fraktion zu den beiden Gebäuden, in denen das Pädagogische Zentrum entstehen könnte. In den Räumen der ehemaligen jüdischen Schule stelle er den Kommunalpolitikern die bereits vorliegenden Pläne für die mögliche neue Nutzung des Hauses vor. „Es handelt sich um ein interessantes Projekt nicht nur für Angenrod, sondern für die gesamte Region“, fasste Vorsitzender Swen Bastian die anschließende Informations- und Diskussionsrunde der SPD-Fraktion zusammen. Die SPD unterstütze das Projekt und werde sich dafür einsetzen, dass der Magistrat der Stadt Alsfeld das Vorhaben positiv begleitet und zum Laufen bringt.
Im weiteren Verlauf der Sitzung diskutierten die SPD-Fraktionsmitglieder im Dorfgemeinschaftshaus aktuelle kommunalpolitische Themen und die bevorstehende Aufstellung des Haushalts für das Jahr 2014. Bastian berichtete von einem Treffen der Spitzen der Koalitionspartner SPD und ALA mit Bürgermeister Paule im Rathaus, bei dem man in konstruktiver Atmosphäre mögliche Schnittmengen aber auch Kontroversen in Hinblick auf künftige Entwicklungen in Alsfeld und den Stadtteilen besprochen habe. „Unser Ziel ist es, mit allen in der Stadtverordnetenversammlung vertretenen Parteien offen über die besten Lösungen zu sprechen .Die SPD wird ihrer Verantwortung als größte Fraktion im Stadtparlament auch künftig gerecht werden und beansprucht für sich eine aktive, ideengebende Rolle in der Stadtpolitik“, so der Fraktionsvorsitzende Swen Bastian zum Abschluss der Klausurtagung.

 
 

Wetter in Alsfeld

 

Besucher

Besucher:1948952
Heute:43
Online:1
 

Marktplatz Webcam:

 

Aktiv für Alsfeld:

 

SPD Vogelsbergkreis

 

SPD-Alsfeld auf Facebook: